Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Jugendkunstschule — das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Foto: jks

Schmuck herstellen aus Papier, selbst in einem Theaterstück mitspielen, ein Museum besuchen oder sich einfach mit vielen bunten Farben austoben – für Kinder und Jugendliche ist die Jugendkunstschule Schwäbisch Gmünd auf jeden Fall ein Erlebnis. Darauf verzichten zu müssen, weil auch hier der Lockdown greift, ist ganz besonders in diesen Zeiten hart.

Samstag, 06. März 2021
Edda Eschelbach
35 Sekunden Lesedauer

Jugendkunstschule. Zunächst ein etwas trockener Begriff. Zumindest wenn man sich in Kinder oder Jugendliche hineinversetzt, hat das Wort als solches noch nicht den großen Reiz. Und doch verbergen sich hinter diesem einen Wort so viel Lebendigkeit, kreative Ideen, riesen Spaß – und (nicht ganz) nebenbei auch Wissen, Lernen, Erfahren.

In der Samstagsreportage der Rems-​Zeitung am 6. März erläutern die beiden Leiterinnen der JKS, Ina Siebach-​Nasser und Gerburg Maria Müller, was die Jugendkunstschule für die Kinder und Jugendlichen — zusätzlich zu den vielseitigen Kursen — bedeutet, und was durch den Lockdown wegbricht.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1147 Aufrufe
142 Wörter
42 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/6/jugendkunstschule---das-land-der-unbegrenzten-moeglichkeiten/