Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Dringend Zeugen gesucht: Illegales Autorennen auf der A7 zwischen Aalen und Ulm

Symbolfoto: hs

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu einem illegalen Autorennen mit Behinderungen und gefährlichen Nötigungen von anderen Verkehrsteilnehmern. Die Szenen haben sich am Samstagabend auf der Autobahn A7 zwischen Aalen und dem Autobahnkreuz Elchingen bei Ulm abgespielt.

Sonntag, 07. März 2021
Heino Schütte
29 Sekunden Lesedauer

Wie die Polizei berichtet, hatten sich ab 18.40 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer von der A7 über Notruf gemeldet. Geschilder wurde, wie zwei Personenwagen (einer KennzeichenHDH und einer rotes Kennzeichen GZ für Günzburg) etwa in Höhe von Heidenheim und Giengen wiederholt auf 40 km/​h abbremsten, damit den nachfolgenden Verkehr zu Bremsmanövern zwangen, um gleich danach wieder im Rennfahrerstil Vollgas zu geben, um sich offenbar Beschleunigungswettbewerbe zu liefern. Die Polizei fahndet und nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel. 07321/​97520 (Polizeidienststelle Heidenheim-​Oggenhausen) entgegen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1789 Aufrufe
116 Wörter
45 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/7/dringend-zeugen-gesucht-illegales-autorennen-auf-der-a7-zwischen-aalen-und-ulm/