Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Fragen an die Kandidaten zu Mobilität, Wirtschaft und Bildung

Symbol-​Foto: gbr

Der Wahlkampf befindet sich auf der Zielgeraden. Für unsere Serie mit Fragen an die Kandidatin und die Kandidaten der etablierten Parteien läuten wir nun die letzte Runde ein. Dieses Mal geht es um Mobilität, Wirtschaft und Bildung.

Sonntag, 07. März 2021
Gerold Bauer
1 Minute 26 Sekunden Lesedauer

So manche Bürgerin und so mancher Bürger des Ostalbkreises haben sich bereits entschieden, wem sie ihre Stimme bei der Landtagswahl an diesem Wochenende geben wollen. Eine Rückfrage der RZ ergab den Trend, dass die aufgrund der Pandemie vom Landratsamt empfohlene Briefwahl in der Tat gerne genutzt wird. Allerdings hört man in Gesprächen immer wieder, dass es speziell bei dieser Wahl vielen Leuten durchaus schwerfällt, sich zu entscheiden.
Die politische Landschaft ist in Bewegung und die einst so festgefügte und polarisierende ideologische Ausrichtung der großen Volksparteien gilt nicht mehr. Darüber hinaus tritt der langjährige Gmünder CDU-​Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Scheffold — der ja bislang das Direktmandat im Wahlkreis Gmünd quasi „abonniert“ hatte, nicht mehr an. Auch bei den anderen Parteien sind „neue Gesichter“ am Start. Entsprechend machen sich Wählerinnen und Wähler wohl noch bis zu jenem Moment, in dem sie in der Wahlkabine oder zu Hause ihr Kreuzchen machen, Gedanken, von welcher Partei sie sich am besten vertreten fühlen.
Die Rems-​Zeitung hat im Rahmen ihrer vierteiligen Serie deshalb die Möglichkeit geboten, durch ein direktes nebeneinander von Antworten auf von uns gestellte Fragen zu vergleichen, wie die Kandidatin und die Kandidaten zu zentralen politischen Themen handeln würden, wenn sie nach der Wahl Mitglied des Landesparlaments wären. Natürlich ist es uns bewusst, dass auf dem Stimmzettel auch noch weitere Parteien beziehungsweise Namen von Kandidaten stehen. Alle zu fragen hätte den Rahmen gesprengt, so dass wir uns auf jene Parteien beschränkt haben, die bereits in Parlamenten vertreten sind beziehungsweise laut Prognosen eine gute Chance haben, dem Landtag nach der Wahl 2021 anzugehören.

Den vierten und letzten Teil unserer Serie „Fragen zur Landtagswahl 2021″ lesen Sie in der Montagausgabe der RZ. Den kompletten Stimmzettel sowie weitere Details zum Wahltag stellen wir im Laufe der Woche noch vor und bieten zudem eine Extraseite mit Antworten unter dem Aspekt „Politik in einfacher Sprache“.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1127 Aufrufe
344 Wörter
41 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/7/fragen-an-die-kandidaten-zu-mobilitaet-wirtschaft-und-bildung/