Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Radfahrer nach Sturz in Tannweiler ohne Bewusstsein

Waldstetten

Symbol-Foto: gbr

Durch Berührung mit einem anderen Radfahrer stürzte ein 54-​Jähriger am Samstag in der Nähe der Reiterleskapelle schwer und musste reanimiert werden.

Sonntag, 11. April 2021
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Die Polizei berichtet, dass am Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr eine Gruppe von insgesamt fünf Personen mit ihren Rennrädern den Tannweiler Weg am Rechbergle befuhr. Nach einer Pause an der Reiterleskapelle stieß ein 54-​jähriger Radler seitlich gegen seinen 56-​jährigen Mitradler. Hierdurch wurden beide zu Boden gerissen. Obwohl der 54jährige Mann einen Fahrradhelm trug, verlor er kurzzeitig das Bewusstsein und musste durch seinen Mitfahrer sogar reanimiert werden. Die weitere Versorgung übernahm später der hinzugerufene Rettungsdienst und Notarzt. Ob dem Sturz eine medizinische Ursache vorausging, muss noch ermittelt werden.