Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Verkehrsbehinderung bei Iggingen

Iggingen

Fotos: edk

Am Montagmittag kam es auf der B29 Richtung Aalen auf Höhe Iggingen zu einer Verkehrsbehinderung. Der Auflieger eines Lkw war alleinbeteiligt in den Graben gerutscht.

Montag, 12. April 2021
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Ein 46 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges befuhr am Montag gegen 13.30 Uhr die B 29 in Fahrtrichtung Aalen. Zwischen den Verteilern Ost und Iggingen geriet der Fahrer mit seinem Zug nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei der Sattelauflieger schräg im Bereich der abschüssigen Böschung und die Zugmaschine noch auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Zur Bergung des Sattelaufliegers wurde ein Abschleppunternehmen verständigt, das den Auflieger wieder auf die Fahrbahn zurückzog.
An der Zugmaschine sowie Auflieger entstanden jeweils mehrere tausend Euro Schaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Fahrbahn war im Bereich der Unfallstelle zunächst halbseitig gesperrt, der Verkehr wurde später am Verteiler Ost ausgeleitet.