Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd wünscht sich effektive Maßnahmen zur Corona-​Eindämmung

Foto: gbr

Spricht man mit Menschen auf der Straße, gibt es kaum jemanden, der Corona auf die leichte Schulter nimmt. Die Menschen sind bereit, auf vieles zu verzichten, wenn es nachweislich der Eindämmung der Pandemie dient. Allerdings fragen sich viele, ob immer neue halbherzige Lockdowns wirklich eine nachhaltige Wirkung auf das Infektionsgeschehen haben.

Mittwoch, 14. April 2021
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Die aktuelle Änderung des Infektionsgesetzes sieht bundeseinheitliche Regelungen abhängig von der Corona-​Inzidenz vor. Sonderwege unter Berücksichtigung lokaler Gegebenheiten werden somit wohl kaum noch zu realisieren sein. Vor diesem Hintergrund kam aus Gmünd generelle Kritik an pauschalen Lösungen. Die RZ sprach darüber mit Repräsentanten des Einzelhandels, des Vereinssports und der Stadtverwaltung. Am deutlichsten formulierte es der Vorsitzende des Gmünder Handels– und Gewerbevereins, Dr. Christof Morawitz: „Wir stolpern planlos von einem halbherzigen Lockdown in den nächsten!“

Warum die bisherige Strategie angezweifelt wird und was man sich stattdessen für Gmünd ganz konkret wünscht, erfahren Sie aus der Mittwochsausgabe der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2099 Aufrufe
149 Wörter
27 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/14/gmuend-wuenscht-sich-effektive-massnahmen-zum-corona-eindaemmung/