Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Kein Wechselunterricht ab Montag

Die Schulen im Ostalbkreis werden am Montag nicht mit dem angekündigten Wechselunterricht starten können. Foto: Manfred Jahreis, pixelio

Die Schulen im Ostalbkreis werden am Montag nicht mit dem angekündigten Wechselunterricht starten können. Denn die Inzidenz steigt auf 200,3.

Donnerstag, 15. April 2021
Thorsten Vaas
38 Sekunden Lesedauer

Landrat Bläse hat die Schulträger bereits darüber informiert, dass er bei einer Überschreitung der 200er-​Marke empfehlen wird, am 19. April nicht in den Präsenz– beziehungsweise Wechselunterricht einzusteigen.
Das Kultusministerium schreibt vor, dass die Schulen auf Fernunterricht umstellen müssen. Nur die Notbetreuung in den Jahrgangsstufen 1 bis 7, die Abschlussklassen sowie die Sonderpädagogischen Bildungs– und Beratungszentren seien hiervon weiterhin ausgenommen.
Für die Klassen 1 bis 7 (einschließlich Grundschulförderklassen) werde wie bisher eine Notbetreuung eingerichtet. Für deren Inanspruchnahme gelten unverändert die bisherigen Voraussetzungen.
Mit Blick auf die anstehenden Abschlussprüfungen empfiehlt das Ministerium erneut, dass die Schulen zwei Wochen vor deren Beginn den Unterricht für diese Schülerinnen und Schüler ausschließlich auf Fernunterricht umstellen. Damit werden einige ihre Schule vor den Prüfungen gar nicht mehr betreten. Das schriftliche Abitur etwa und einige Prüfungen an beruflichen Vollzeitschulen starten Anfang Mai.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2205 Aufrufe
153 Wörter
26 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/15/kein-wechselunterricht-ab-montag/