Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Katholische Kirche verzichtet ab Montag auf Präsenzgottesdienste

Blick ins Münster. Foto: nb

„Nachdem wir in diesem Jahr die Kar– und Ostertage noch in Präsenz feiern konnten, muss ich heute für das Dekanat bedauerlicherweise feststellen, dass ab Montag keine Präsenzgottesdienste mehr stattfinden können“, sagt Dekan Robert Kloker und kündigt damit die flächendeckende Umsetzung des Pandemiestufenplans der Diözese Rottenburg-​Stuttgart im Dekanat Ostalb an. Gemeinsame katholische Gottesdienstfeiern sind daher im Ostalbkreis ab Montag, 19. April, vorerst nicht mehr möglich.

Sonntag, 18. April 2021
Nicole Beuther
1 Minute 17 Sekunden Lesedauer

Obwohl die Kirchengemeinden seit Ausbruch der Pandemie ein detailliertes Hygienekonzept erarbeitet haben und keine Veranstaltung der Katholischen Kirchengemeinden im Ostalbkreis zu einer massiven Verbreitung des Corona Virus geführt hat, steht für Dekan Kloker diese Maßnahme außer Frage. Die Christen seien — wie alle Menschen – in der Pflicht, entschieden zu handeln, wenn es die Situation erfordere. Mit Blick auf die hohe Auslastung an Intensivbetten und die 7-​Tage-​Inzidenz, die im Ostalbkreis nun an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 200 liegt, reagiert die Katholische Kirche jetzt und verzichtet auf Präsenzgottesdienste.

„Natürlich fällt dieser Schritt schwer, weil er den Kern unseres Glaubens trifft“, so Dekan Robert Kloker, „er ist aber vertretbar, weil es jetzt darauf ankommt, möglichst auf alle Kontakte zu verzichten, damit unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird.“ Der Verzicht auf Präsenzgottesdienste sei gelebte Solidarität „mit unseren Brüdern und Schwestern, unseren Müttern und Vätern und unseren Kindern, die wir vor einer Erkrankung schützen wollen“. Und er sei gelebte Solidarität mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Kliniken und den Arztpraxen im Dekanat, die auch nach einem Jahr Pandemie alles dafür geben, dass Menschen eine Erkrankung gut überstehen.

Aus diesem Grund werden die Kirchengemeinden im Ostalbkreis erst wieder Präsenzgottesdienste feiern, wenn die 7-​Tage-​Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 200 liegt. „Wir alle hoffen, dass wir diese Marke bald deutlich unterschreiten, die Impfquote kontinuierlich steigt und jede und jeder seinen Teil dazu beiträgt, dass wir die Pandemielage hinter uns bringen. Bleiben wir solidarisch verbunden und gesund!“ fügt Dekan Kloker abschließend hinzu.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1288 Aufrufe
310 Wörter
23 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/18/katholische-kirche-verzichtet-ab-montag-auf-praesenzgottesdienste/