Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Bei Bartholomä: Schwerer Unfall mit Verletzten und Pkw-​Brand

Bartholomä

Symbolfoto: hs/Foto: astavi

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Spätnachmittag des Dienstag bei Bartholomä ereignet. Nach einem Frontalzusammenstoß war einer der Pkw in Flammen aufgegangen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Dienstag, 20. April 2021
Heino Schütte
45 Sekunden Lesedauer

Wie die Polizei zum Unfallhergang berichtet, war am Dienstag gegen 16.30 Uhr eine Kolonne, bestehend aus drei Fahrzeugen auf der L 1221 von Bartholomä in Richtung Böhmenkirch unterwegs. Auf Höhe Rötenbach wollte eine Touareg-​Fahrerin auf die L1221 in Richtung Bartholomä auffahren. Ein an dritter Position in der Kolonne fahrender VW Golf-​Fahrer wollte zu diesem Zeitpunkt die beiden vorausfahrenden Autos überholen. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Auch der ursprünglich an d er Spitze der Kolonne fahrende Golf Plus wurde noch touchiert. Sowohl die Fahrerin des VW Touareg, wie auch der Golf-​Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden. Der Golf fing nach dem Unfall Feuer und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr Bartholomä war mit zwei Fahrzeugen und zehn Wehrleuten vor Ort im Einsatz. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 45000 Euro. Die L1221 ist für die Bergung der Fahrzeuge, wie für eine Fahrbahnreinigung aktuell in beide Richtungen immer noch gesperrt (Stand 17.30 Uhr).