Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Bundespolizei ermittelt gegen Schleuser: Festnahmen und Wohnungsdurchsuchung in Gmünd

Symbolfoto: hs

Die Deutsche Presseagentur und mehrere überregionale Zeitungen berichten am Dienstagmorgen unter Berufung auf die Bundespolizei, dass in Schwäbisch Gmünd zwei mutmaßliche Schleuser festgenommen worden seien.

Dienstag, 20. April 2021
Heino Schütte
19 Sekunden Lesedauer

Demnach handelt sich offenbar um eine Frau und ihren Lebensgefährten mittleren Alters. Dem Duo wird vorgeworfen, Menschen nach Deutschland und in andere europäische Staaten eingeschleust zu haben. Die Festgenommenen sollen die Aktionen organisiert und daran verdient haben. In Schwäbisch Gmünd sowie in den Landkreisen Esslingen und Göppingen gab es dazu auch Wohnungsdurchsungen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1735 Aufrufe
78 Wörter
21 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/20/bundespolizei-ermittelt-gegen-schleuser-festnahmen-und-wohnungsdurchsuchung-in-gmuend/