Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Rabiater Biker: Erst „Stinkefinger“ dann auch noch Rangelei

Symbolfoto: hs

Zu einem heftigen Streit ist es am Mittwoch zwischen einem Mountainbiker und zwei Autofahrern gekommen. Das Ganze begann mit einem „Stinkefinger“ bei Bettringen und mündete in eine körperliche Auseinandersetzung bei Waldstetten. Die Polizei sucht den Biker und Zeugen.

Donnerstag, 22. April 2021
Heino Schütte
49 Sekunden Lesedauer

Gegen 16.30 Uhr, so die Schilderung der Polizei, befuhren zwei befreundete PKW-​Lenker hintereinander die Lindenhofstraße zwischen Unterbettringen und Waldstetten. An der Kreuzung zur Karl-​Benz-​Straße wurde dem vorausfahrenden 18-​jährigen PKW-​Lenker von einem Radfahrer die Vorfahrt genommen, so dass dieser sein Fahrzeug stark abbremsen musste. Der 18-​jährige forderte daraufhin den Radfahrer auf anzuhalten. Dieser streckte dem Autofahrer einen „Stinkefinger“ entgegen und setzte seine Fahrt fort. Daraufhin verfolgten die beiden Freunde den Radler und konnten diesen an einem Kreisverkehr, kurz vor Ortsbeginn Waldstetten, zum Anhalten bringen. Hier entwickelte sich sofort ein Streitgespräch, welches in eine körperliche Auseinandersetzung mündete. Bei dieser Auseinandersetzung wurde der 18-​Jährige leicht verletzt. Der bislang unbekannte Radfahrer entfernte sich anschließend in Richtung Waldstetten. Er war etwa 30 Jahre alt und hatte eine normale Statur. Er war mit einem schwarzen Radhelm und einem roten Rad-​Shirt bekleidet. Zudem war er mit einem Mountain-​Bike unterwegs. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Bettringen unter der Rufnummer 07171 /​7966490 in Verbindung zu setzen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1962 Aufrufe
199 Wörter
19 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/22/rabiater-biker-erst-stinkefinger-dann-auch-noch-rangelei/