Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Polizei: Falschfahrer lassen sich nicht verhindern

Holger Bienert. Foto: Archiv

Am Mittwoch hat die Polizei auf der B29 zwischen Schwäbisch Gmünd und Essingen einen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen. Nicht zum ersten Mal war auf der Bundesstraße ein Falschfahrer unterwegs.

Freitag, 23. April 2021
Thorsten Vaas
24 Sekunden Lesedauer

„Verhindern lässt sich das letztlich nicht, denn es geht immer ein Fehlverhalten des einzelnen Fahrers voraus — versehentlich oder im schlimmsten Fall sogar vorsätzlich“, sagt Holger Bienert vom Polizeipräsidium Aalen.


Wie sich die Zahl der Einsätze wegen Geisterfahrern entwickelt hat und warum der Autofahrer am vergangenen Mittwoch möglicherweise zum Falschfahrer wurde, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1184 Aufrufe
98 Wörter
18 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/23/polizei-falschfahrer-lassen-sich-nicht-verhindern/