Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Wie die Aktion Saubere Ostalb funktioniert

Foto: Manfred Laduch

Der Mülleimer, einer von mehreren am Parkplatz Taubental, ist leer. Dennoch liegen im Umkreis von fünf Metern eine Getränkedose, eine leere Zigarettenschachtel (und natürlich Dutzende von Kippen), ein Saft-​Tetrapak sowie das „Trend-​Wegwerfprodukt“ unserer Tage: eine Corona-​Maske. Wer das alles wegräumt? Die Aktion Saubere Ostalb.

Samstag, 24. April 2021
Manfred Laduch
38 Sekunden Lesedauer

Fast-​Food-​Becher im Straßengraben, Müllberge vor Glas-​, Dosen– und Altkleidercontainern, Scherben und Zigarettenkippen auf Spielplätzen und vermüllte Landschaften in der Flur – diese Bilder gibt es im Ostalbkreis leider viel zu oft und es werden immer mehr. „Es ist Zeit zum Umdenken und zum Handeln, um dieser Entwicklung entgegenzusteuern“, sagt Landrat Dr. Joachim Bläse. Aus diesem Grund hat der Ostalbkreis in Zusammenarbeit mit seinen 42 Städten und Gemeinden sowie der Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung (GOA) die gemeinsame Initiative „Saubere Ostalb“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Ostalb, sauberer und lebenswerter zu machen. Die Reportage in der Samstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung beschäftigt sich mit der Aktion und stellt zwei ehrenamtliche Helfer vor.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1229 Aufrufe
155 Wörter
155 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/24/wie-die-aktion-saubere-ostalb-funktioniert/