Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Musikschule Waldstetten setzt Online Konzerte fort

Die Schwestern Hannah Barth (Klavier) und Lina Barth (Violoncello) interpretierten das Stück „Lady Labyrith“ von Ludovico Einaudi. Foto: privat

Die Musikschule Waldstetten setzt Online-​Konzerte fort. Die Posaune war vertreten mit dem „traurigen Clown“, genaus auch Rockiges; so etwa die Rockplayalong „Somewhere“, welche Daniel Pirsch aus dem heimischen Musikzimmer abgroovte.

Sonntag, 25. April 2021
Thorsten Vaas
26 Sekunden Lesedauer

Sogar kleine Gruppenbeiträge sind in der heimischen Wohnung möglich – Jonas Krug und seine Cousine Karolina zeigten das mit Klavier und Gitarre, sicher bei „Never let me down“ musizierend. Konzertgitarre live? – kein Problem. Sara Linde überzeugte mit Vivaldis Thema aus den „Vier Jahreszeiten, „Frühling“ und anschließend mit dem Kopfthema aus dem „Pink Panther“ von Henry Mancini.

Wie groß die Freude am Quasi-​live-​musizieren ist, lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1319 Aufrufe
106 Wörter
154 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/25/musikschule-waldstetten-setzt-online-konzerte-fort/