Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

900 Bußgeldverfahren wegen Corona-​Verstößen

Foto: privat

Seit Beginn der Pandemie hat die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd rund 900 Bußgeldverfahren im Zusammenhang mit den Corona-​Auflagen und /​oder den –Kundgebungen eingeleitet. „Da werden sicher noch welche dazukommen“, sagt Gerd Hägele, Leiter des Gmünder Rechts– und Ordnungsamts, und meint damit die Aktion vom vergangenen Samstag, die in sozialen Medien „Flashmob-​Café“ genannt wird.

Dienstag, 27. April 2021
Thorsten Vaas
25 Sekunden Lesedauer

Von diesen 900 Gmünder Verfahren „beziehen sich etliche 100 auf die Maskenpflicht und auf Kontaktbeschränkungen“, berichtet Hägele. Insgesamt belaufen sich die Bußgeldbescheide auf gut 150 000 Euro, 455 Fälle seien bereits bezahlt worden.

Wie viele Fälle momentan bei Gericht liegen, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1257 Aufrufe
102 Wörter
14 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/27/900-bussgeldverfahren-wegen-corona-verstoessen/