Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Großdeinbach

Nach Brand: Ortsvorsteher sucht möblierte Wohnung für die obdachlos gewordenen Bewohner

Fotos: hs

Nicht nur der Großdeinbacher Ortsvorsteher Gerd Zischka ist voll des Lobes über die Arbeit der Feuerwehr beim Großbrand in der Nacht zum Donnerstag: Die rund 100 Einsatzkräfte haben Schlimmeres verhindert.

Donnerstag, 29. April 2021
Heino Schütte
25 Sekunden Lesedauer

Auch tagsüber war die Feuerwehr Großdeinbach noch mit einer Brandwache vor Ort. Deutlich wurde, wie bedrohlich die Situation für das gesamte Gasthaus „Löwen“ war, wo im rückwärtigen Teil der Wohnanbau in Flammen stand. Vier obdachlos gewordene Bewohner sind vorübergehend in einem Hotel und bei Bekannten untergebracht. Ortsvorsteher Gerd Zischka sucht nun eine möglichst moblierte Wohnung. Hilfsangebote sammelt das Bezirksamt Großdeinbach (Tel. 07171/​72851). Mehr über den Großbrand am Freitag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2252 Aufrufe
103 Wörter
51 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
GroßdeinbachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/29/nach-brand-ortsvorsteher-sucht-moeblierte-wohnung-fuer-die-obdachlos-gewordenen-bewohner/