Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Streitigkeiten führen zu Polizeieinsatz

Symbolbild

Zu Streitigkeiten zwischen einem 34-​Jährigen und einer Dame des Rotlichtmilieus kam es in Gmünd, nachdem der Mann die Dienste der Frau in Anspruch genommen hatte. Er wurde daraufhin der Wohnung verwiesen. Zeugenaussagen zufolge schlug der Mann danach minutenlang gegen die Haustüre, schrie herum und begehrte Einlass.

Freitag, 30. April 2021
Nicole Beuther
30 Sekunden Lesedauer

Als ein unbeteiligter Anwohner den renitenten Mann aufforderte, den Lärm zu unterlassen, wurde er von dem 34-​Jährigen tätlich angegriffen. Im weiteren Verlauf begab sich der wohl angetrunkene Mann in einen Hinterhof in der Baldungstraße, wo er gegen einen Pkw trat und einen Roller umwarf. Von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd wurde der 34-​Jährige in Polizeigewahrsam genommen, da nicht davon auszugehen war, dass Ruhe einkehren wird. Beim Ausführen der polizeilichen Maßnahmen beleidigte der Mann die eingesetzten Polizeibeamten.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1415 Aufrufe
123 Wörter
149 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/4/30/streitigkeiten-fuehren-zu-polizeieinsatz/