Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Noch viele offene Ausbildungsstellen im Ostalbkreis

Foto: hwk

Die Handwerkskammer Ulm zeigt sich mit Blick auf den Ausbildungsmarkt im zweiten Corona-​Krisenjahr besorgt und warnt vor einem „Problem-​Ausbildungsjahr“ im regionalen Handwerk, wenn nicht gegengesteuert wird.

Montag, 10. Mai 2021
Nicole Beuther
41 Sekunden Lesedauer

Die Zahl der Bewerber um eine Ausbildungsstelle im Handwerk ist laut Agentur für Arbeit Ulm deutlich rückläufig im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, während die Zahl der Schulabgänger eigentlich stabil wäre. Angesichts geschlossener Schulen und fehlender Ausbildungsmessen fällt dem Handwerk der Kontakt zu den Jugendlichen schwer. „Wir erreichen die Jugendlichen in ihren Zimmern zuhause nicht. Das Ausbildungsjahr 2021 ist schwieriger als das letzte Krisenjahr“, so Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm. „Der Start ins Berufsleben ist grundlegend wichtig fürs Lebensglück junger Menschen. Der darf nicht verbockt werden, sonst nimmt auch unsere Gesellschaft Schaden“, sagt Mehlich.
Für 2020 hatte die Handwerkskammer ein Minus von 4,8 Prozent an neuen Ausbildungsverhältnissen gemeldet. Aktuell sind im Gebiet der Handwerkskammer Ulm zwischen Ostalb und Bodensee noch 461 Lehrstellen für den Ausbildungsstart im September offen.

Infos über freie Ausbildungsplätze in der Nähe: www​.lehrstellen​-radar​.de

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

825 Aufrufe
165 Wörter
35 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/10/noch-viele-offene-ausbildungsstellen-im-ostalbkreis/