Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Eschach

Zahlreiche Leitpfosten herausgerissen oder umgetreten

Foto: gbr

Die klassischen Vatertagswanderungen in größeren Gruppen mit Bollerwagen fanden dieses Jahr nicht statt. Offenbar wollten Jugendliche oder junge Erwachsene trotzdem „Spass“ haben und machten sich am Donnerstagabend zwischen Vellbach und Kemnaten an zahlreichen Leitpfosten zu schaffen.

Donnerstag, 13. Mai 2021
Gerold Bauer
39 Sekunden Lesedauer

Gegen 19 Uhr wurde die Polizei über das unlautere Teiben auf der Gemarkung Eschach informiert. Mit Blaulicht und Martinshorn eilte eine Streifenwagenbesatzung dort hin, konnte die Verursacher aber nicht mehr antreffen. Was sie stattdessen vorfanden: auf einer Strecke von rund zwei Kilometern herausgerissene Leitpfosten, die zum Teil auf landwirtschaftlichen Flächen am Straßenrand und zum Teil auf der Fahrbahn lagen. Darüber hinaus waren andere Pfosten umgeknickt oder zu Boden getreten worden.
Bei der Tat handelt es sich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und gleichzeitig um Sachbeschädigung. Wobei der Schaden angesichts des Zeitaufwands der Straßenmeisterei für die Reparatur nicht gerade eine Bagatelle sein dürfte.

Für Hinweise auf den oder die Verursacher ist die Polizei dankbar!


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1447 Aufrufe
158 Wörter
33 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
EschachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/13/zahlreiche-leitpfosten-herausgerissen-oder-umgetreten/