Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Marginalie: Kein Eintritt ohne Seepferdchen

Grafik: RZ

Wer als Mitglied des Gruselkabinetts vom Homeoffice an den Arbeitsplatz in der Geisterbahn wechseln will, bekommt die ganze bürokratische Breitseite ab. Selbst die grausigsten Schreckschrauben müssen nun ein ganzes Aktenköfferchen voller Dokumente mit zur Arbeit schleppen, um überhaupt Einlass in ihre Wirkungsstätte zu bekommen.

Samstag, 15. Mai 2021
Rems-Zeitung, Redaktion
25 Sekunden Lesedauer

Grund dafür ist die „Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-​19“. Wer sich als Fachmann outen möchte, sagt einfach „COVID-​19-​Schutzmaßnahmen-​Ausnahmeverordnung“ dazu. Profis kürzen mit SchAusnahmV ab. Geht leichter über die Lippen. Dach was haben süße Seepferdchen damit zu tun?

Die Antwort gibt’s in der Marginalie — am Samstag in Ihrer Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1472 Aufrufe
103 Wörter
29 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/15/marginalie-kein-eintritt-ohne-seepferdchen/