Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

RZ-​Fahrradcheck: Bei Bau– und Ersatzteilen Abhängigkeit von asiatischen Herstellern

Foto: hs

Hochindustrialisiert ist Deutschland. Deutsche Automarken sind weltweit Kult. Doch beim in der Politik hierzulande zunehmend hochgelobten alternativen Verkehrsmittel Fahrrad zeichnen sich Lieferengpässe ab. Das hat eine Umfrage der Rems-​Zeitung bei den Gmünder Fahrradhändlern ergeben.

Montag, 17. Mai 2021
Heino Schütte
35 Sekunden Lesedauer


Auch in der immer größer werdenden Bikerszene wird bedauert, dass es — im Gegensatz zum Auto — ein Fahrrad aus weitgehend inländischer Produktion offenbar schon lange nicht mehr gibt. Dramatisch, wie teils in überregionalen Medien beschrieben wird, scheinen die Lieferengpässe bei Neu-​Fahrrädern zumindest in Schwäbisch Gmünd noch nicht zu sein. In Bereichen der Ersatzteilversorgung zeichnen sich allerdings immer häufiger erhebliche Probleme ab. Dies sei, so ist von Radhändlern übereinstimmend zu hören, dem Umstand geschuldet, dass die Fahrrad-​Hersteller und –Werkstätten in Deutschland auf ein Puzzle von Bau– und Ersatzteilen vor allem aus Asien angewiesen sind. Mehr zum Thema im Rahmen der Serie RZ-​Fahrradcheck am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1532 Aufrufe
142 Wörter
38 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/17/rz-fahrradcheck-bei-bau--und-ersatzteilen-bedenkliche-abhaengigkeit-von-asiatischen-herstellern/