Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Brand in Heidenheim: 30 Bewohner eines Obdachlosenheims evakuiert

Symbolfoto: hs

Der Brand im Obdachlosenheim an der B19 in Heidenheim (Nördlinger Straße) am Mittwochnachmittag hatte schlimme Folgen. Die Stadt musste für 30 Bewohnerinnen und Bewohner Ersatzunterkünfte suchen.

Donnerstag, 20. Mai 2021
Heino Schütte
26 Sekunden Lesedauer

Das Feuer war am frühen Nachmittag des Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Nach Angaben des zuständigen Polizeipräsidiums Ulm sind zwei Zimmer ausgebrannt. Zwei Bewohner erlitten Rauchvergiftungen. Die Heidenheimer Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen, mithin das Gebäude vor einem Vollbrand bewahren. Dennoch ist das Wohnheim zunächst auch aufgrund von Schäden durch Rauch, Ruß und Löschwasser unbewohnbar, so dass für die insgesamt 30 Bewohnerinnen und Bewohner Ersatzunterkünfte organisiert werden mussten.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

895 Aufrufe
106 Wörter
24 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/20/brand-in-heidenheim-30-bewohner-eines-obdachlosenheims-evakuiert/