Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona-​Impfung beim Hausarzt in Schwäbisch Gmünd: „Unendliche Diskussionen“

Sigrid Schwarz (links) und Vivien Pfisterer (rechts) aus der Praxis von Dr. Bertold Schuler (Mitte) in Schwäbisch Gmünd: Seit der Impfkampagne in der Hausarztpraxis hat sich der Arbeitsaufwand verdoppelt. Foto: Vaas

Seit Hausarztpraxen gegen das Corona-​Virus impfen, hat sich der Arbeitsaufwand verdoppelt. Die Medizinischen Fachangestellten Sigrid Schwarz und Vivien Pfisterer aus der Praxis von Dr. Bertold Schuler in Schwäbisch Gmünd stehen dabei an vorderster Front.

Donnerstag, 20. Mai 2021
Thorsten Vaas
18 Sekunden Lesedauer

Wie sich ihre Arbeit verändert hat, wie sie mit der Belastung umgehen und was Patienten tun können, um ihre Arbeit zu erleichtern, sagen die beiden im Interview am Donnerstag in der Rems-​Zeitung. Dabei berichten sie auch von „unendlichen Diskussionen“.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2529 Aufrufe
74 Wörter
25 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/20/corona-impfung-beim-hausarzt-in-schwaebisch-gmuend-unendliche-diskussionen/