Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Hiobsbotschaft vom Land: Ostalbkreis-​Inzidenz bei 105

Symbol-​Foto: rmk

Offensichtlich zu früh gefreut hatten sich alle, die sich aufgrund der Ostalb-​Inzidenz unter 100 am Donnerstag und Freitag schon gewisse Lockerungen ausmalten. Am Samstagnachmittag meldete das Landesgesundheitsamt die aktuellen Inzidenz-​Zahlen — und dabei rangierte der Ostalbkreis mit 105 wieder eindeutig über der kritischen Marke.

Samstag, 22. Mai 2021
Gerold Bauer
1 Minute 15 Sekunden Lesedauer

Stimmt diese Zahl vom Land oder handelt es sich um einen Tippfehler? Eine direkte Nachfrage beim Landrat des Ostalbkreises brachte die Gewissheit: „Leider ja“, räumte Dr. Joachim Bläse ein, der bereits in den vergangene Tagen davor gewarnt hatte, den Corona-​Schutz angesichts sinkender Inzidenz-​Zahlen auf die leichte Schulter zu nehmen. „Wir sind noch nicht über den Berg!“, hatte Bläse am Freitag betont und im Gespräch mit der Rems-​Zeitung klargestellt, dass von Entspannung erst die Rede sein könne, wenn man bei der Inzidenz der Zahl 50 näher sei als der 100. Er sollte recht behalten.
Bei einer Inzidenz jenseits der 100 gelten die Regelungen der „Bundesnotbremse“, also auch die Ausgangsbeschränkung für die Nachtstunden.
Aufgrund der gesetzlichen Regeln muss der Ostalbkreis erst wieder an zwei Werktagen unter 100 sein, damit die Fünf-​Tages-​Frist für Lockerungen erneut anlaufen kann. Inklusive der üblichen zwei Tage Wartezeit zwischen Anordnung und Inkrafttreten wären Lockerungen damit im Ostalbkreis frühestens am 2. Juni möglich.
Wenigstens gab es keine weiteren Todesopfer zu beklagen. Deren Zahl blieb bei 385. Von den 73 Intensiv-​Betten im Ostalbkreis sind 53 belegt. Darunter befinden sich neun Covid-​19-​Patienten, von denen fünf beatmet werden.
Der Rems-​Murr-​Kreis befindet sich mit einer Inzidenz von 96 im grünen Bereich. Bleibt dieser Trend erhalten, könnten dort zum Wochenendenach Pfingsten Lockerungen möglich sein. Im Rems-​Murr-​Kreis sind 56 von 61 Intensiv-​Betten belegt. 21 Patienten liegen dort wegen einer Covid-​19-​Erkrankung, 14 von ihnen werden beatmet. Auch hier hat sich die Zahl der Todesfälle nicht verändert: 348

In der Dienstagausgabe berichtet die RZ ausführlich über veränderte Lage!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4157 Aufrufe
301 Wörter
22 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/22/hiobsbotschaft-vom-land-ostalbkreis-inzidenz-bei-105/