Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gesichter der Pflege: Christiane Aßmus — mit 30 in die Altenpflege

Foto: esc

Der berufliche Weg in die Altenpflege war bei Christiane Aßmus nicht von vornherein klar vorgegeben. Heute arbeitet die examinierte Krankenschwester aus voller Überzeugung im Pflegeheim Schönblick. Mit ein Grund, weshalb sie die Kampagne „Herz Plus Ostalb“ des Ostalbkreises unterstützt.

Donnerstag, 27. Mai 2021
Edda Eschelbach
32 Sekunden Lesedauer

Ihre Erstausbildung war zwar auch im Schönblick, aber im Gästehaus. Sie lernte Hauswirtschaft. Erst mit 30 entschied sich Christiane Aßmus, Gesundheits– und Pflegefachkraft in einem Krankenhaus zu lernen — immer noch war die Altenpflege nicht das gesetzte Ziel. Doch kurz nachdem sie ihr Examen in der Tasche hatte, nahm sie das Angebot des Pflegeheims Schönblick an, dort in der Altenpflege zu arbeiten.

Über ihren Werdegang und ihre persönlichen Schwerpunkte erzählt Christiane Aßmus in der Rems-​Zeitung am 27. Mai.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1262 Aufrufe
131 Wörter
18 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/27/gesichter-der-pflege-christiane-assmus---mit-30-in-die-altenpflege/