Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Die kleine Raupe Nimmersatt: Erinnerung an Eric Carle

2005 verlieht der Schwäbisch Gmünder Staatssekretär Rudolf Böhmler (links) dem Kinderbuchautor Eric Carle (Mitte, rechts dessen Frau Barbara) die Staufermedaille. Repro: tv

Es ist das Lieblingsbuch von Millionen von Kindern: „Die kleine Raupe Nimmerstatt“. Ihr Schöpfer, Eric Carle, ist am vergangenen Wochenende im Alter von 91 Jahren gestorben. Einer, der ihn persönlich getroffen hat, ist der Schwäbisch Gmünder Rudolf Böhmler.

Freitag, 28. Mai 2021
Thorsten Vaas
26 Sekunden Lesedauer

Seine Kinderbücher stehen wahrscheinlich in jedem Kinderzimmer und Kindergarten. Eric Carles nimmersatte Raupe verkaufte sich millionenfach, wurde in 60 Sprachen übersetzt. Wer glaubt, dem Autor sei der Ruhm zu Kopf gestiegen, täuscht sich. „Er war ein ganz normaler Mensch, sprach schwäbisch mit Anglizismen“, erinnert sich Rudolf Böhmler. Sein Handwerk hat der weltberühmte Illustrator in Stuttgart gelernt.

Die ganze Geschichte lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1251 Aufrufe
105 Wörter
16 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/28/die-kleine-raupe-nimmersatt-erinnerung-an-eric-carle/