Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Engpass auf der Intensivstation: Patienten vom Stauferklinikum verlegt

Foto: Michael Bührke /​pix​e​lio​.de

Immer wieder mussten in den vergangenen Tagen Intensivpatienten aus dem Stauferklinikum verlegt werden. Grund dafür sind Engpässe auf der Intensivstation. Dort sind weiterhin alle Betten belegt.

Montag, 03. Mai 2021
Thorsten Vaas
17 Sekunden Lesedauer

Die Intensivpatienten seien zum Teil innerhalb der Kliniken Ostalb nach Aalen oder Ellwangen, zum Teil aber auch in überregionale Krankenhäuser gebracht worden, teilt Kliniksprecher Andreas Franzmann auf Nachfrage der Rems-​Zeitung mit.

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2462 Aufrufe
69 Wörter
8 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/3/engpass-auf-der-intensivstation-patienten-vom-stauferklinikum-verlegt/