Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rechberg

Sternchenwallfahrt auf den Rechberg

Fotos: Gerhard Nesper

Üblicherweise findet am Dreifaltigkeitssonntag traditionsgemäß eine Sternwallfahrt der Jugend zum Kloster Untermarchtal statt. Dieser erste Sonntag nach Pfingsten ist keinem Ereignis aus dem Leben Jesu, sondern dem Glaubenssatz der Dreifaltigkeit Gottes in Vater, Sohn und Heiligem Geist gewidmet, weshalb er auch Trinitatis genannt wird.

Sonntag, 30. Mai 2021
Gerhard Nesper
34 Sekunden Lesedauer

Da pandemiebedingt sowohl im letzten, als auch in diesem Jahr diese Großveranstaltung ausfallen musste, hat sich das Vorbereitungsteam dazu entschieden, an verschiedenen Orten in der Diözese Rottenburg-​Stuttgart unter dem Motto „Gehe mutig von Augenblick zu Augenblick“ mehrere kleine Jugendtage abzuhalten und dorthin zu einer „Sternchenwallfahrt“ einzuladen. Einer dieser Orte war am Sonntag auch die Wallfahrtskirche St. Maria auf dem Hohenrechberg. Auf dem Weg dorthin wurden die Gläubigen durch geistliche Impulse auf den Gottesdienst eingestimmt. Was Schwester Judith vom Kloster Untermarchtal mit Nils Kübler in ihrer Dialogpredigt zu sagen hatte steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1134 Aufrufe
139 Wörter
25 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
RechbergNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/30/sternchenwallfahrt-auf-den-rechberg/