Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

Küchenbrand in Leinzell

Symbolbild

Zu einem Küchenbrand kam es am Montag in einem Mehrfamilienhaus in der Weiherstraße in Leinzell. Ursache war ein überhitztes Ladekabel eines Akku-​Handstaubsaugers, das zu einer Rauchentwicklung in der Küche geführt hatte. Dadurch wurde gegen 17 Uhr der Rauchmelder ausgelöst.

Dienstag, 04. Mai 2021
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

Ein Nachbar öffnete mit einem Schlüssel die Wohnungstüre, löschte den Brand in der Küche und verließ anschließend das Gebäude. Der Nachbar sowie zwei weitere Hausmitbewohner kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. Die Feuerwehren Leinzell, Schwäbisch Gmünd und Iggingen waren mit 46 Wehrleuten im Einsatz. Außerdem waren drei Rettungsfahrzeuge sowie eine Notärztin vor Ort.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1688 Aufrufe
101 Wörter
145 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/4/kuechenbrand-in-leinzell/