Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mehrheit der Covid-​19-​Toten im Ostalbkreis ist seit März deutlich jünger

Foto: franzmann

Noch bis einschließlich Februar war die Mehrheit der Toten im Zusammenhang mit Covid-​19 mehr als 80 Jahre alt. Das hat sich mittlerweile verändert. Die meisten Toten sind zwischen 60 und 79. Auch ist das Sterben an sich diffuser geworden.

Samstag, 08. Mai 2021
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

Während Baden-​Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) Öffnungsperspektiven für Gastronomie, Einzelhandel und Tourismus in Aussicht gestellt hat, sinkt im Ostalbkreis die Zahl der aktiven Fälle nur langsam.

Doch warum liegt die Region in den aktuellen und täglich erscheinenden Lageberichten des Landesgesundheitsamts oftmals im oberen Drittel, vor allem mit Blick auf die Neuinfektionen? Die RZ berichtet in der Samstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2145 Aufrufe
100 Wörter
36 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/5/8/mehrheit-der-covid-19-toten-im-ostalbkreis-ist-seit-maerz-deutlich-juenger/