Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

VfR Aalen: Ali Odabas kommt vom FSV Zwickau

Sport

Foto: VfR Aalen

Ali Odabas kehrt zu seinen Wurzeln zurück. Der 27-​jährige Innenverteidiger wechselt vom FSV Zwickau aus der 3. Liga zum Fußball-​Regionalligisten VfR Aalen und unterschreibt einen Einjahresvertrag.

Freitag, 11. Juni 2021
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Odabas durchlief die Jugendmannschaften des VfR Aalen und stieg mit dem VfR Aalen II in die Verbandsliga und in die Oberliga auf. 2015 führte ihn sein Weg in die Regionalliga zum SSV Jahn Regensburg, mit dem er erst in die 3. Liga und anschließend in die 2. Bundesliga aufstieg. Somit verbuchte er vier Aufstiege in vier aufeinanderfolgenden Spielzeiten.
Nun kehrt Ali Odabas nach einer weiteren Zwischenstation in der 3. Liga in Zwickau an seine alte Wirkungsstätte zurück. Odabas selbst meint zum Wechsel: „Die langen und guten Gespräche mit dem VfR Aalen haben mich überzeugt, wieder zu meinem Heimatverein zurückzukehren und dort unter Trainer Uwe Wolf mein Bestes zum Erfolg in der nächsten Saison beizutragen.“
Auch VfR-​Geschäftsführer Giuseppe Lepore betont die gute Zusammenarbeit vor der Vertragsunterschrift: „Nach vertrauensvollen Gesprächen über einen nun langen Zeitraum konnten wir schnell sehen, dass der Charakter und die Ziele von Ali Odabas gut zum VfR Aalen passen. Wir freuen uns sehr, dass ein Spieler mit der Qualität von Odabas unseren weiteren Weg beim VfR mitgestalten kann und will.“