Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Luftfilteranlagen an Schulen und Kitas: Förderung nur in bestimmten Fällen

Blick in ein Klassenzimmer der Franz-​von-​Assisi-​Schule in Waldstetten. Foto: willbold

Seit Freitag haben Schulen und Kitas die Möglichkeit, beim Bund Fördermittel für den Einbau von festen Luftfilteranlagen zu beantragen. Damit sollen Aerosole aus der Luft gefiltert werden, auf denen sich Coronaviren befinden. Doch nicht alle Schulen bzw. Träger der Einrichtungen planen eine Anschaffung.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Nicole Beuther
23 Sekunden Lesedauer

Ann-​Kathrin Märtz, Abteilungsleiterin Schulische Bildung bei der Stadt Gmünd, erklärt in der Donnerstagausgabe der RZ, warum die Stauferstadt derzeit nicht plant, einen Antrag zu stellen.

Welche Rolle an den Schulen bislang mobile Luftreinigungsgeräte und CO2-​Ampeln spielen und wie sich Schulleiter dazu äußern, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

910 Aufrufe
95 Wörter
47 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/17/luftfilteranlagen-an-schulen-und-kitas-foerderung-nur-in-bestimmten-faellen/