Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Hausfriedensbruch und Raubüberfall in der Schwerzerallee

Symbol-​Foto: gbr

Wenn mitten in der Nacht ein fremder Mann im Flur vor der Wohnungstür steht, kann man es schon mit der Angst zu tun bekommen. Eine Bewohnerin alarmierte deshalb die Polizei. Einen Notruf setzte auch ein Mann ab, der auf einem Fußweg dort überfallen und verletzt wurde.

Freitag, 18. Juni 2021
Gerold Bauer
31 Sekunden Lesedauer

Die Schwerzerallee gilt eigentlich als eine sehr ruhige Wohngegend und ist weit davon entfernt, ein „sozialer Brennpunkt“ zu sein. Es ist also eher ungewöhnlich, dass die Polizei relativ kurz hintereinander ausrücken muss, weil dort Straftaten verübt wurden. Genau das ist aber in der Nacht zum Freitag und dann am frühen Freitagabend aber dort passiert. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen besteht laut Aussage der Polizei allerdings nicht.

Was genau passiert ist, steht am 19. Juni in der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1868 Aufrufe
125 Wörter
45 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/18/hausfriedensbruch-und-raubueberfall-in-der-schwerzerallee/