Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rems-Murr

Bahn-​Unfall in Oppenweiler: Kind von Zug erfasst und getötet

Foto: Kurt Michel /​pix​e​lio​.de

Bei einem Bahn-​Unfall am Montagabend in Oppenweiler (Rems-​Murr-​Kreis) ist ein 14-​jähriges Mädchen ums Leben gekommen. Sie wollte die Gleise überqueren und wurde vom Zug erfasst.

Mittwoch, 02. Juni 2021
Thorsten Vaas
35 Sekunden Lesedauer

Wie die Polizei mitteilt, wollten gegen 18.40 Uhr zwei 11 und 14 Jahre alte Mädchen die Bahngleise in Oppenweiler überqueren. „Vermutlich wollten sie sich etwas Weg ersparen“, schreibt die Polizei. Beide Mädchen seien nacheinander über die Gleise gerannt, als der Regionalexpress von Stuttgart nach Schwäbisch Hall herannahte. Das ältere Mädchen erschrak, als sie den Zug erblickte und wollte umkehren, um aus dem Gleisbett zu gelangen. Doch trotz Vollbremsung durch den 45 Jahre alten Lockführer wurde die 14-​Jährige von der Lok erfasst. Das Mädchen starb noch an der Unfallstelle. Zur Bergung des Leichnams war die örtliche Feuerwehr im Einsatz. Die Eltern des Mädchens und der Lokführer wurden durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Der Zugverkehr war für Stunden unterbrochen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1928 Aufrufe
142 Wörter
11 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/2/bahn-unfall-in-oppenweiler-kind-von-zug-erfasst-und-getoetet/