Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Messerattacke: 23-​Jähriger erlitt schwere Verletzungen

Symbolfoto: hs

Ein 23-​jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen in der Gmünder Innenstadt in eine Auseinandersetzung verwickelt und mit einem Messer schwer verletzt worden.

Dienstag, 22. Juni 2021
Heino Schütte
50 Sekunden Lesedauer

Zu dem Vorfall kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 3:20 Uhr im Rinderbacher Gässle, einem kleinen Seitenarm der Rinderbacher Gasse. Bislang ist bekannt, dass der 23-​Jährige sich kurz zuvor von mehreren Freunden, mit welchen er den Abend verbachte, verabschiedet hatte und kurz darauf im Rinderbacher Gässle auf mehrere Personen traf. Angeblich soll es dann mit einer bislang unbekannten Person zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der junge Mann zunächst mit Fäusten geschlagen und anschließend mit einem Messer attackiert wurde. Nachdem die umstehenden Personen und ein wieder dazu gekommener Freund des 23-​Jährigen erkannt haben, dass der Angreifer ein Messer benutzte, gingen diese wohl dazwischen und hielten den Angreifer von weiteren Attacken zurück. Der bislang unbekannte Täter entfernte sich anschließend vom Tatort. Die Kriminalpolizei Aalen bittet unter der Rufnummer 07361 /​5800 um sachdienliche Hinweise. Derzeit sind die Hintergründe der Tat sowie der genaue Ablauf unklar. Zudem soll die Tatwaffe von einer noch nicht bekannten Person vom Tatort mitgenommen worden sein. Hinweise zum Messer, welches möglicherweise im Bereich Buchstraße, Leutzestraße, Wilhelmstraße entsorgt wurde, werden ebenfalls erbeten.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1758 Aufrufe
203 Wörter
41 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/22/messerattacke-23-jaehriger-erlitt-schwere-verletzungen/