Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gewitter: „Vor allem hat es Schwäbisch Gmünd erwischt“ (Bildergalerie)

Fotos: Caliskan

Innerhalb kürzester Zeit hat ein Starkregen am Mittwochabend in und um Schwäbisch Gmünd Straßen, Keller und Unterführungen geflutet. Unter anderem die Unterführung am Bahnhof in Richtung Taubental.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Thorsten Vaas
41 Sekunden Lesedauer

„Vielerorts drückte das Wasser Schachtdeckel aus dem Boden“, berichtet ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Das Gewitter sei aus Richtung Schorndorf herangezogen, „vor allem hat es Schwäbisch Gmünd erwischt“, berichtet der Sprecher auf Anfrage der Rems-​Zeitung. Polizei und Feuerwehren rückten zu mehreren Einsatzorten aus. In der Mutlanger Straße waren Kanäle überlastet, so dass dort vom Wasserdruck Schachtdeckel angehoben wurden. In der Lindenfirststraße, in der Herlikofer Straße und in der Graf-​von-​Soden-​Straße standen ebenfalls Straßen/​Unterführungen unter Wasser. Ein Fahrzeug musste aus dem Wasser gezogen werden. Auch die Gemeinden um Schwäbisch Gmünd hat das Gewitter erwischt. Etwa in Schechingen, wo eine Straße überflutet war, heißt es bei der Polizei, die allerdings nur eine kleine Gewitter-​Bilanz ziehen konnte. Denn noch laufen mancherorts Einsätze.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

7667 Aufrufe
167 Wörter
42 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/23/gewitter-vor-allem-hat-es-schwaebisch-gmuend-erwischt-bildergalerie/