Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Das nächste Unwetter: Viel Wasser und heftige Sturmböen im Raum Gmünd

Fotos: Heino Schütte

Am Dienstagnachmittag ist der Raum Schwäbisch Gmünd erneut von einem Unwetter heimgesucht worden. Hier ein erster Überblick über die Folgen:

Dienstag, 29. Juni 2021
Heino Schütte
26 Sekunden Lesedauer

„Viel Wasser und viele umgestürzte Bäume“, so ein erstes, aktuelles Fazit aus der Einsatz– und Führungszentrale des Polizeipräsidiums Aalen. Und: Extreme Schäden seien bislang nicht bekannt. Dennoch: Vielerorts sind die Feuerwehren im Einsatz. Örtlich stehen Keller unter Wasser. Mehrere Straßen wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. In Schwäbisch Gmünd (Bilder) fegten noch vor Eintreffen von Blitz und Donner heftige Sturmböen durch die Stadt und wirbelten einiges durcheinander. Das leidgeprüfte Taubental ist bislang vor einem erneuten Hochwasser verschont geblieben. Die dortige Kanalisation konnte diesmal die Regenwassermengen einigermaßen aufnehmen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2399 Aufrufe
106 Wörter
36 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/29/das-naechste-unwetter-viel-wasser-und-heftige-sturmboeen-im-raum-gmuend/