Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Blaulicht

Omnibus gestohlen: Täter in Schwäbisch Hall auf Diebestour

Foto: RZ

Ein 38-​Jähriger hat am Sonntagabend in Schwäbisch Hall einen Linienbus gestohlen und damit die Polizei auf Trab gehalten. Mit dem Bus durchbrach er gegen 22.25 Uhr das Tor zu einer Kleingartenanlage. Erst gegen 2 Uhr konnte er gestoppt werden.

Montag, 07. Juni 2021
Thorsten Vaas
1 Minute 4 Sekunden Lesedauer

Der Bruder des Mannes hatte die Beamten verständigt, nachdem der 38-​Jährige mit seiner Mutter gestritten und sich körperlich angegangen hatte. Beim Eintreffen der Polizei war der 38-​Jährige nicht mehr in der Wohnung, in der die Beamten den Verdacht hatten, dass hier möglicherweise Betäubungsmittel aufbewahrt wurde. Mit einem Durchsuchungsbeschluss in der Tasche wurde die Wohnung unter die Lupe genommen wurde. „Dabei wurden auch mehrere neuwertige Gegenstände aufgefunden, die vermutlich von dem 38-​Jährigen gestohlen wurden“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.
Währenddessen brach der 38-​Jährige in eine Werkstatt ein und stahl einen dort abgestellten Omnibus mit 17 Sitzen. Damit fuhr er gegen 22.25 Uhr über einen Feldweg in eine Kleingartenanlage, durchbrach das Zugangstor und beschädigte auf der Anlage mehrere Bäume sowie einen Schaukasten. Laut einem Zeugen fuhr der 38-​Jährige etwa 15 Minuten später wieder durch einen Zaun und verließ die Anlage.
Etwa gegen 1.30 Uhr stoppte der 38-​Jährige erneut seine Fahrt und betrat ein landwirtschaftliches Anwesen, offenbar auf der Suche nach Diebesgut. In einem Technikraum erbeutete er mehrere technische Gerätschaften.
Kurz nach 2 Uhr kam der 38-​Jährige in dem gestohlenen Linienbus einer Streife entgegen, die den Bus stoppte und den 38-​Jährigen einer Kontrolle unterzog. Offenbar war er den Bus unter Alkohol– und Drogeneinfluss, aber ohne entsprechende Fahrerlaubnis, gefahren. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die vorläufige Festnahme angeordnet.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1498 Aufrufe
259 Wörter
17 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/7/omnibus-gestohlen-taeter-in-schwaebisch-hall-auf-diebestour/