Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

VfB Stuttgart: Das dunkle Geheimnis des jungen Silas

Foto: tv

Was trieb den jungen VfB-​Stürmer aus dem Kongo dazu an, jahrelang unter falschem Namen zu spielen?

Mittwoch, 09. Juni 2021
Thorsten Vaas
17 Sekunden Lesedauer

Sven Mislintat stockt der Atem. Der Sportdirektor des VfB Stuttgart hat schon in viele Abgründe des Profifußballs geblickt. Aber eine Geschichte wie die hat er auch noch nie gehört. Es geht um Silas Wamangituka, der eigentlich Katompa Mvumpa heißt.

Die ganze Geschichte lesen Sie auf unserer Sportseite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1871 Aufrufe
68 Wörter
15 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/6/9/vfb-stuttgart-das-dunkle-geheimnis-des-jungen-silas/