Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Ausflugstipp: Blühender Klostergarten in Lorch

Foto: Christian Frumolt

Das Kloster Lorch, eingebettet in das romantische Remstal, ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Spannende Geschichten und Anekdoten aus der Welt der Staufer warten in der Klosterkirche, beim farbigen Stauferrundbild von Hans Kloss und in der Stauferfalknerei mit Greifvogelflugschau.

Samstag, 10. Juli 2021
Marcus Menzel
39 Sekunden Lesedauer

Der Kräutergarten in Kloster Lorch, zwischen der Klosterkirche und der südlichen Ringmauer gelegen, lädt zum Entspannen und Verweilen ein. In Beeten wachsen duftende Kräuter und Blumen, die die Mönche zur Herstellung von Tinkturen und Salben verwendeten.

Das Kloster Lorch ist samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Seit 3. Juli können die Kloster-​Besucher auch wieder Flugschauen der Stauferfalknerei erleben. Diese sind samstags und sonntags um 15 Uhr.

„Himmelsleiter – Mammutbäume Runde von Klosterstraße“ heißt eine leichte Wanderung über rund sechs Kilometer nahe des Klosters Lorch. Die Strecke findet sich bei Komoot.

Weitere Ausflugstipps gefällig? Dann schauen Sie mal unter www​.deine​-ostalb​.de

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1720 Aufrufe
159 Wörter
145 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/10/ausflugstipp-bluehender-klostergarten-in-lorch/