Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Rettungsschwimmen: Seit 1960 gibt es in Gschwend eine Rettungswache

Foto: pfi

Rettungsschwimmkurse haben in Gschwend Tradition. Im Sommer 1960 nahm eine Rettungswache mit jeweils drei Mann ihren ehrenamtlichen Wachdienst auf. Die Rekrutierung weiterer aktiver Mitglieder stand anschließend auf der Agenda ganz oben.

Samstag, 17. Juli 2021
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Es war noch einmal gut gegangen. Ein junger Mann aus Gschwend hatte in den 1950er Jahren erfolgreich seine Prüfung zum Rettungsschwimmer abgelegt, als eine junge Frau wegen Überanstrengung und Krämpfen in den Beinen, im Badsee unterging. Durch schnelles und entschlossenes Eingreifen konnte der Rettungsschwimmer die bereits bewusstlose Frau an Land bringen und erfolgreich reanimieren.
Als Monate später ein Kleinkind, von den Eltern unbeaufsichtigt, ins Wasser fiel und zu ertrinken drohte, war es der gleiche Rettungsschwimmer, der das Kind in Windeseile aus dem Wasser zog und den Eltern unversehrt übergeben konnte.

Über die Geschichte der Gschwender Rettungsschwimmer berichtet die RZ in der Samstagausgabe.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1112 Aufrufe
134 Wörter
95 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/17/rettungsschwimmen-seit-1960-gibt-es-in-gschwend-eine-rettungswache/