Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Unwetter in Lorch: Schelmenklinge zerstört

Foto: SAV Lorch

Die Schäden scheinen dieses Mal nicht ganz so schlimm zu sein wie nach dem Unwetter vor drei Jahren. Dennoch: Das kurze, aber heftige Unwetter am Abend des 15. Juli wütete derart, dass der Weg durch die Schelmenklinge bei Lorch gesperrt werden musste.

Samstag, 17. Juli 2021
Nicole Beuther
33 Sekunden Lesedauer

Vieles von dem, was in monatelanger Arbeit von der Schelmenklingengruppe des Lorcher Albvereins erstellt wurde, wurde innerhalb kürzester Zeit zunichtegemacht. Bereits im Laufe des Freitagnachmittags bargen Mitglieder der Gruppe die beschädigten Wasserrad-​Modelle. Es ist noch nicht abzusehen, wie lange es dauern wird, bis diese repariert sein werden. Ebenfalls unklar ist, wann der Weg durch die Klinge wieder in einem begehbaren Zustand sein wird. Bauhofmitarbeiter der Stadt Lorch werden die Maßnahmen unterstützen.

Wer die Wiederherstellung der Schelmenklinge in irgendeiner Weise ebenfalls unterstützen möchte, der kann sich hier melden: www​.schel​men​klinge​.de/​k​o​ntakt

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2749 Aufrufe
132 Wörter
138 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/17/unwetter-in-lorch-schelmenklinge-zerstoert/