Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Festival Europäische Kirchenmusik: Orgelmusik hat besondere Bedeutung bei der EKM in Gmünd

Foto: Jean-​Baptiste Millot

Herzstück des EKM-​Festivals Schwäbisch Gmünd ist seit der Gründung 1989 die Sparte „Orgelmusik“. Diesem Schwerpunkt kommt 2021 eine besondere Bedeutung zu. Die Landesmusikräte haben die Orgel zum „Instrument des Jahres“ gekürt. Sie wird in diesem Sommer besonders gefeiert.

Donnerstag, 22. Juli 2021
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Auf der großen Klais-​Orgel im Heilig-​Kreuz-​Münster ziehen drei internationale Spitzenkünstler alle Register: Am Freitag, 23. Juli, um 18.30 Uhr präsentiert Nathan Laube aus New York Werke von Grigny, Bach, Duruflé und Latry; am Freitag, 30. Juli, um 18.30 Uhr widmet sich Karol Mossakowski aus Lille Werken von Franck, Duruflé, Alain, Messiaen und eigenen Improvisationen, und am Freitag, 6. August, lässt Bine Katrine Bryndorf aus Kopenhagen ihre Finger über die Manuale tanzen – mit Werken von Buxtehude, Böhm, Bach, Krebs und Radulescu.

Ausführliches zum Orgel-​EKM-​Programm in der Donnerstagausgabe der RZ.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1145 Aufrufe
129 Wörter
14 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/22/festival-europaeische-kirchenmusik-orgelmusik-hat-besondere-bedeutung-bei-der-ekm-in-gmuend/