Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zirkus Alaska: Premiere nach schier unendlich langer Zwangspause

Foto: hs

Geprägt von herzlicher Dankbarkeit für die Gmünder Gastfreundschaft und Unterstützung in schwierigen Corona– und zuletzt auch noch Unwetterzeiten hat am Freitagnachmittag der Zirkus Alaska im Gewerbegebiet Gmünd West („Krähe“) Premiere gefeiert.

Freitag, 23. Juli 2021
Heino Schütte
56 Sekunden Lesedauer

„Mein Puls ist auf 180!“ gestand Zirkusdirektor Alois Frank zur Begrüßung des Publikums ein. Doch er strahlte in der Manege unterm Zeltdach wie draußen die Sonne am blauen Himmelszelt. Schier unendlich lange hätten er, seine Familie und Mitarbeiter diesem „wunderbaren Augenblick“ entgegen gefiebert. Nach fast eineinhalb Jahren Corona-​Zwangspause darf der fast 200 Jahre alte Wander– und Familienzirkus endlich wieder Publikumsvorstellungen geben. Der Neustart war ursprünglich schon drei Wochen früher geplant, doch dann richtete ein Unwetter schwere Schäden an. Sturmböen zerfetzten das Tierzelt, das neu beschafft werden musste. Spenden von Firmen und Bürgern halfen erneut, so wie in der Notsituation der letzten eineinhalb Jahre. Mit herzlichen Worten dankte Zirkuschef Alois Frank vielen Unterstützern und hatte eine liebe Not, möglichst alle aufzuzählen. Über der Manege verkündet ein Transparent: „Danke für alles Schwäbisch Gmünd und Umgebung. Egal wie weit wir mit unserem Zirkus weg sind, Euch werden wir immer in unseren Herzen tragen!“ Die Zuschauer erlebten eine tolle Show mit allem, was das Zirkusherz sich wünscht. Der Zirkus Alaska wird nun bis zum 22. August Vorstellungen in Schwäbisch Gmünd geben, ehe er dann weiterzieht.Mehr über die Premiere am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3366 Aufrufe
224 Wörter
61 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/23/zirkus-alaska-premiere-nach-schier-unendlich-langer-zwangspause/