Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Museum in Gmünd: Im Oktober eröffnet das Schattentheater-​Museum

Fotos: nb

Es ist ein Wunsch, den Rainer Reusch schon sehr lange hegte – ein Schattentheater-​Museum in Gmünd, jener Stadt, die schon länger als „Hauptstadt des zeitgenössischen Schattentheaters“ gilt. Der Traum ist nun ganz nahe – das Museum steht kurz vor der Vollendung.

Samstag, 31. Juli 2021
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Über 30 Jahre ist es her, seit Rainer Reusch erstmals die Stadtoberen mit der hohen Kunst des Schattentheaters in Berührung brachte. Die anfängliche Skepsis („Einige Gemeinderäte dachten anfangs an ein Kasperltheater“) wich mit dem ersten Internationalen Schattentheater-​Festival 1988 sehr schnell großer Begeisterung. Von jenem Jahr an war Reusch die Unterstützung der Stadt gewiss. Die Schattentheater-​Festivals werden seitdem im dreijährigen Turnus durchgeführt und finden auch international große Beachtung.
Sehr viel länger dauerte es, ehe der Wunsch nach einem Museum realisiert werden konnte.

Welche Bedeutung das Schattentheater-​Museum für Gmünd hat und was Rainer Reusch besonders begeistert an dieser ganz besonderen Kunst des Schattentheaterspiels das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1535 Aufrufe
152 Wörter
52 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/31/museum-in-gmuend-im-oktober-eroeffnet-das-schattentheater-museum/