Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schule im Corona-​Jahr: Was Sitzenbleiben bringen kann

Foto: tv

In dreieinhalb Wochen gibt es Zeugnisse. Für viele Kinder dürfte es nach diesem Corona-​Schuljahr in eine Ehrenrunde gehen. Doch wozu ist das Wiederholen gut? Wir geben Antworten zum Sinn und Unsinn des Sitzenbleibens.

Montag, 05. Juli 2021
Thorsten Vaas
32 Sekunden Lesedauer

Trotz monatelangem Fern– und Wechselunterricht gilt: Wer Ende Juli zum Beispiel eine Fünf im Zeugnis hat und sonst lauter Vierer oder eine Sechs in einem Kernfach, muss die Klasse wiederholen.
Doch werden die Noten nach dem Sitzenbleiben besser?
„Nichtversetzen allein ist kein Garant für besseres Lernen“, sagt Diplom-​Psychologin Claudya Ribeiro. Und auch der neuseeländische Lernforscher John Hattie hat 2009 festgestellt, dass das Nichtversetzen die Wahrscheinlichkeit verdoppelt, dass das Kind die Schule abbricht.

Ob ein Schulwechsel die bessere Option ist, lesen Sie auf unserer Wissenswert-​Seite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1362 Aufrufe
130 Wörter
31 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/7/5/schule-im-corona-jahr-was-sitzenbleiben-bringen-kann/