Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Durlangen hat einen Rathaus-​Kater

Durlangen

Foto: gbr

Einen Amtsschimmel soll es ja – zumindest dem Hörensagen nach – in recht vielen Verwaltungen geben. In Durlangen residiert jedoch ein Kater im Rathaus und teilt sich dort sein Dienstzimmer mit dem Schultes.

Mittwoch, 07. Juli 2021
Gerold Bauer
28 Sekunden Lesedauer

„Gestatten, mein Name ist Moppel – ich bin der Rathaus-​Kater von Durlangen!“ Vom Alter her könnte der Stubentiger schon längst, wie andere Beamte auch, in Pension gehen — aber ihm gefällt es offensichtlich im Amtszimmer des Bürgermeisters und in den Korridoren so gut, dass er davon nichts wissen will. Kein Wunder, denn er ist der unumstrittene König der Herzen inmitten von Schreibtischen, Computern und Aktenordnern.

Die Rems-​Zeitung hat den Rathaus-​Kater besucht und berichtet am 7. Juli über ihn!