Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

RZ-​Serie „Die Landfrauen“: Frauenpower in allererster Güte

Foto: Landfrauen Spraitbach

Der dritte Teil der RZ-​Serie „Die Landfrauen“ dreht sich um den Arbeitskreis Frau, Familie, Gesellschaft, der sich mit Themen rund um die Familie befasst. Für ganz Baden-​Württemberg heißt das: „53000 Frauen stehen für Frauenpower im Ländle. Ob Qualitätsoffensive Brustkrebs oder Bildungszeit, ob Mütterrente, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder schnelles Internet – Landfrauen melden sich zu Wort und bewegen was.“

Dienstag, 10. August 2021
Edda Eschelbach
38 Sekunden Lesedauer

Christine Bielesch aus Herlikofen ist im Landfrauen-​Kreisverband Schwäbisch Gmünd für den AK Frau, Familie und Gesellschaft zuständig. Worum es hier geht, beschreibt der Landesverband der Landfrauen folgendermaßen: „Der Arbeitskreis befasst sich mit frauen– und familienspezifischen Themen der Gesellschaft. Die Forderung nach Gleichwertigkeit von verschiedenen Lebens– und Arbeitsformen sowie der gesellschaftlichen Anerkennung der Frauenarbeit in Familie und Ehrenamt ist ein besonderes Anliegen des Arbeitskreises.“

Was die Landfrauen im Bereich Frau, Familie und Gesellschaft bewegen und welche Forderungen sie an die Politik haben, erklärt Christine Bielesch in der Rems-​Zeitung am 10. August.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

902 Aufrufe
153 Wörter
44 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/10/rz-serie-die-landfrauen-frauenpower-in-allererster-guete/