Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

48 Corona-​Fälle in Schwäbisch Gmünd — die Gründe

Screenshot: RZ

Mit 48 aktiven Corona-​Fällen liegt die Stadt Schwäbisch Gmünd an der Spitze des Ostalbkreises. Dies hat zwei Gründe.

Donnerstag, 12. August 2021
Thorsten Vaas
24 Sekunden Lesedauer

In Gmünd gebe es eine Häufung von Infektionen bedingt durch Coronafälle in einer gastronomischen Einrichtung und — unabhängig davon — in einer größeren Familie, heißt es aus dem Landratsamt Ostalbkreis. Mindestens zwölf Fälle „und möglicherweise noch Folgefälle“ resultieren aus der Gastro. Ansonsten seien die Infektionen auf Einzelfälle zurückzuführen, die nicht zusammenhängen, „bei denen jedoch in der Folge immer auch weitere Familienmitglieder erkranken“, so das Landratsamt weiter. Nach Gmünd folgt die Stadt Aalen mit derzeit, Stand: 12. August, 16 aktiven Fällen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3565 Aufrufe
96 Wörter
40 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/8/12/48-corona-faelle-in-schwaebisch-gmuend---die-gruende/