Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Unfall in Iggingen: Mit Pkw Mauer umgefahren

Iggingen

Fotos: zi

Als ein 23-​Jähriger in der Nacht zu Samstag mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der Leinzeller Straße in Iggingen unterwegs war und einem kleinen Tier ausweichen musste, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Samstag, 14. August 2021
Nicole Beuther
75 Sekunden Lesedauer

Am Samstag gegen 2.10 Uhr befuhr ein 23-​Jähriger mit seinem Ford Fiesta die Leinzeller Straße von Iggingen kommend in Richtung Leinzell. Kurz vor dem Ortsausgang war er mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und musste einem kleinen Tier ausweichen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam über die Gegenfahrbahn nach links von der Straße ab. Er stieß gegen ein geparktes Fahrzeug, durchbrach eine Steinmauer, überfuhr ein Gewächshaus und kam an einer Hauswand zum Stehen. Durch Steine, die aus der Mauer aufgeschleudert worden waren, wurden einige Fenster und die Fassade des Wohnhauses beschädigt. Der Gesamtschaden wird laut ersten Schätzungen auf ca. 30.000 Euro beziffert. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Sein Auto musste durch einen Abschleppdienst aus dem Garten gezogen werden.
Aktualisierung (11.30 Uhr): Am Samstagmorgen gegen 2.13 Uhr befuhr ein 23 Jahre alter Autofahrer die L1075 in Brainkofen in Richtung Leinzell. Als ein Tier die Straße überquerte verlor der Autofahrer beim Ausweichen die Kontrolle über sein Fahrzeug, da er deutlich zu schnell unterwegs war. Er kam nach links über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einer Gartenmauer und einem dort abgestellten PKW. Danach durchfuhr er mehrere Gartenhäuschen und kam dann an der Fassade eines Mehrfamilienhauses zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Autos, welcher alkoholisiert unterwegs war, leicht verletzt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der örtliche Bauhof musste zur Fahrbahnreinigung alarmiert werden. Ebenso wurde die Feuerwehr alarmiert, da an dem Unfallfahrzeug Betriebsstoffe ausliefen. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und fünf Mann vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.